Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Informationen

Mittagsangebote 1. Semester Schuljahr 2019/20

Die Anmeldung für die Mittagsangebote für das 1. Semester des Schuljahres 2019/20 läuft seit Montag, 20. Mai 2019 und dauert bis am Donnerstag, 31. Mai 2019.

Kursausschreibung

Anmeldeformular

Mittagstisch- und Nachmittagsbetreuung ab August 2019
 

 

Die Delegiertenversammlung des Schulverbands hat dem Pilotprojekt Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung zugestimmt.

Sie können sich mit untentstehendem Formular anmelden.

Auskünfte:
oder Isabelle Magnenat, Telefon 079 516 30 74

Am 6. Mai erhalten alle Familien die Unterlagen für die Anmeldung Mittagstisch und/oder Nachmittagsbetreuung.

Weitere Unterlagen (Diese können auch bei der Schulleitung in Papierform verlangt werden.)

Libero-Tarifverbund; Swisspass

Die Erinnerungsschreiben des Libero-Tarifverbundes können weggeworfen werden. Diese erhalten Sie leider, wenn Sie z. Bsp. eine Juniorkarte kaufen.

Die Jahresabonnements für die Schülerinnen und Schüler von den Standorten Messen, Lüterkofen, Schnottwil oder vom Sek P-Standort Solothurn und vom 1. MAR Solothurn werden durch den Schulverband bestellt. Schülerinnen und Schülern, denen das erste Mal ein Jahresabonnement bestellt wird, wird das Jahresabo in den Sommerferien per Post zugestellt.

Achtung: Der Swisspass darf nicht weggeworfen werden, da das Jahresabonnement automatisch verlängert wird.

4. Quartal bis Juli
Mo 22.04. alle Ostermontag kein Unterricht
Di 23.04. & Mi 24.04. 2. Klasse KUW nach Einladung der Kirchgemeinden
Sa 27.04.   Instrumentenvorstellung Schulhaus Bühl, 9.30 - 11.30 Uhr
Mi 01.05. alle Tag der Arbeit Nachmittag unterrichtsfrei
Mi 08.05. 5./6., freiwillig Kant. Schulsporttag diverse Orte
Fr 24.05. KG & Prim UBS-Cup (keine Verschiebedatum) Schulhaus Bühl 
Do 30.05. alle Auffahrt kein Unterricht
Fr 31.05. alle Brückentag kein Unterricht
03.- 07.06. 3./4. Lager Prêles
Mi 10.06. alle Pfingstmontag kein Unterricht
Mi 19.06. alle Begegnungstag Schulen SVBu 
Do 20.06. alle Fronleichnam kein Unterricht
Fr 21.06. alle ausnahmsweise: Brückentag kein Unterricht
Mo 24.06. alle Messen-Märit Nachmittag unterrichtsfrei
Di, 25.06. 3./4. Korrekturnachmittag Nachmittag unterrichtsfrei
Do 27.06. 3.- 6. Klasse sCOOL Gelände Bühl
Di 02.07. alle Schulfest gemäss Flyer
08.07. - 12.08. alle Sommerferien  
Ferienplan

Der Ferienplan enthält die Schulferien von mind. 2 Schuljahren und die im Schulverband Bucheggberg gültigen Feiertage und regionalen Feiertage.

In der Weisung "Absenzen & Dispenstionen im Schulverbandbucheggberg A3" sind die Regelungen von Absenzen, Jokertagen und Dispensationen zusammengefasst.

Jedes Schulkind erhält beim Eintritt in den Kindergarten das Antragsformular für Jokertage & Dispensationen (von bis zu 4 aufeinande rfolgenden Halbtagen), das die Eltern bis Ende Sekundarstufe verwenden. Längere Dispensationen müssen mit einem schriftlichen Gesuch bei der Schulleitung beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass Jokertage bis 2 Tage vor Bezug und Dispensationen möglichst frühzeitig beantragt werden sollen.

Infoordner

Jede Familie erhält mit dem Eintritt des ältesten Kindes einen grünen Infoordner. Darin sind alle Angaben zur solothurnischen Volksschule enthalten. Der Ordner enthält ebenfalls ein Register, wo die Informationen und Unterlagen Ihrer Kinder abgelegt werden können.

informatische Bildung

Die Kluft, zwischen der Art und Weise, wie Kinder und Erziehende das Internet, Medien und virtuelle Welten nutzen, ist gross. Digitale Medien und ICT beeinflussen die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen zunehmend auch in ihrem Verhalten, ihrem Sozialisationsprozess und in ihrer geistigen Entwicklung. 
Die rasante Entwicklung der Technologien kann Erwachsene überfordern oder gar ausschliessen. Obwohl allgegenwärtig, ist die Verfügbarkeit und Nutzung von Smartphone, MP3-Player, DigiCam, TV, Internet, usw. bei Kindern sehr unterschiedlich.
Es braucht Spielregeln, die den Umgang mit neuen Medien und dem Internet beschreiben. Noch wichtiger ist es, dass die Schule mit den Eltern zusammen arbeitet und diese über mögliche Gefahren neuer Medien und dem Internet informiert.
Schulen müssen einen „geschützten“ Rahmen ermöglichen, um eine differenzierte Sichtweise zur Thematik Medien und ICT zu entwickeln – indem sie im schulischen Kontext und unter Begleitung konkrete und praktische Erfahrungen im Umgang mit ICT und digitalen Medien sammeln können. Die Schule bietet für Schüler eine ideale Plattform, um im Klassenverbund und mit Gleichaltrigen über medienpädagogische Themen zu diskutieren und zu reflektieren aber auch, die Fähigkeiten und die Affinität im Umgang mit Technologien für die Bildung zu nutzen.

Unsere Spezialisten für die informatische Bildung und den technischen Support:

Armin Trummer unterrichtet alle 3. - 6. Klassen regelmässig, während Sibille Kessler modulartig in den Klassen spezielle Themen unterrichtet und die Lehrpersonen im pädagogischen Bereich unterstützt. Armin Trummer und Beat Cantieni sind zusammen für den technischen Support zuständig.und wird bei  und unterstützt zusammen mit Beat Cantieni die Lehrpersonen vor allem im technischen Bereich (TICTS).

Sicherheit in sozialen Netzwerken

Die Schweizerische Kriminalprävention SKP und die Redaktion von educa.ch haben ein Dossier zum Thema Sicherheit in sozialen Netzwerken zusammengestellt: http://guides.educa.ch/de/soziale-Netzwerke

Linkliste für Eltern (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

  • www.jugendundmedien.ch
    Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten konkrete Tipps für den Medienalltag und erfahren, wie sich ihr Kind vor Risiken im Netz schützen kann.
  • www.schau-hin.ch
    Tipps gegen sexuellen Missbrauch im Chat
  • www.elternnet.ch
    unterstützt Eltern in der Medienerziehung
  • www.opferhilfe-schweiz.ch
    Linkliste mit Beratungsstellen
  • www.kobik.ch
    Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetkriminalität
  • www.kinder-im-internet.ch
    Informationen zum Thema Jugendschutz im Internet. Hier findet man Anleitungen für Sicherheitseinstellungen von Browsern, Betriebssystemen und Social-Networks
  • www.zischtig.ch
    Tipps für einen sicheren und produktiven Umgang mit Bildschirmmedien im Allgemeinen, Internet und Chat im Speziellen.
  • www.schaugenau.ch
    Tests zur Sicherheit im Chat, kurze Infos rund ums Chatten und Social Networks
Läusekontrolle

Daten für die Läusekontrolle 2018-19

Mittwoch 15. August 2018

Montag 22. Oktober 2018

Montag 18. Februar 2019

Der Befall von Kopfläusen ist meldepflichtig (Klassenlehrperson). Sollten sich in Ihrer Familie oder in Ihrem näheren Umfeld Läuse einnisten, können Sie in der Schule ein Merkblatt holen, das Ihnen bestimmt helfen wird, der Plage Meister zu werden. Zu Beginn des Schuljahres haben alle ein „Merkblatt Läusebekämpfung“ erhalten.
In der Schule finden dreimal jährlich nach den Sommer-, Herbst- und Sportferien in allen Klassen Läusekontrollen statt. An diesen Tagen sollten die Kinder mit gewaschenen Haaren und einfach frisiert im Unterricht erscheinen.

Läusekontrolle:
Regina Räz, Koordinatorin
Möösliweg 9
3254 Messen

Tel: 031 765 58 75 oder 079 453 28 50
Email: regina.raez@bluewin.ch

Lehrplan 21

Seit dem Schuljahr 2018/19 wird in der Primarstufe mit dem neuen Lehrplan 21 des Kantons Solothurn unterrichtet. Die beiden Primarstufenstandorte haben sich im Fachbereich Mathematik für das Lehrmittel MATHWELT entschieden.

Mittagsangebote inkl. Schulsport
Die Angebote, die während der Mittagspause stattfinden, gelten grundsätzlich jeweils für ein Semester.
Im 1. Semester sind die Angebote mehrheitlich für die älteren Schülerinnen und Schüler.
Im 2. Semester werden auch Angebote für 1. und 2. Klasse angeboten.

aktuelle Schulsportangebote

Montag, 12.30 - 13.45 WRO 4. - 6. Klasse Beat Cantieni
Montag, 12.30 - 13.30 Fussball 1. - 3. Klasse Daniela Lange
Montag, 12.30 - 13.30 Unihockey 4. - 6. Klasse Radek Sikora
Dienstag, 12.30 - 13.55 Fussball 1. - 3. Klasse Alexandra Kohler
Donnerstag, 12.30 - 13.30 WRO 4. - 6. Klasse Sibille Kessler
Schularzt

Bei Notfällen oder medizinischen Auskünften wenden wir uns ans Medi-Zentrum in Messen. Unsere Schulärztin ist Frau Dr. med. Katharina Cina.

Medi-Zentrum
Dres. med. Katharina & Christoph Cina
Hauptstrasse 16
3254 Messen
Tel. 031 765 52 26

August – Mai: schulärztliche Untersuchung durch Schularzt oder privaten Arzt für alle Kinder der 1. Klasse und der 5. Klasse.

Alle Kinder müssen in Besitz der gelben Kontrollkarte sein oder tragen die Untersuchung im offiziellen Gesundheitsbüchlein ein. Die gelbe Kontrollkarte kann in der Schule oder beim Arzt verlangt werden.

Sozialprogramm DENK-WEGE

Das Amt für Soziale Sicherheit des Kantons Solothurn unterstützt Schulen in der Gewaltprävention und bietet allen interessierten Schulen das Sozialprogramm DENK-WEGE an.

Das schulische Programm Denk-Wege bietet eine konkrete, praktisch erprobte und wirksame Möglichkeit, wie Gewalt und Problemverhalten gemindert werden können. Das Programm zielt auf die Förderung sozialer, sprachlicher und kognitiver Kompetenzen von Kindern im Kindergarten, der Unter- und Mittelstufe und beugt so Problemverhalten vor.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Infomappe.

 

DENK-WEGE in der Schule
Pro Woche finden 1 – 2 Lektionen zum Thema PFADE statt.
Wöchentlich wird ein Kind der Woche – KdW gewählt. Dieses erhält eine persönliche Komplimentenliste und je nach Klasse noch weitere Aufmerksamkeiten.
Wöchentlich wird auch eine Lehrperson der Woche – LdW gewählt. Diese darf während 2 Lektionen ihren Unterricht der Schulleitung abgeben.

DENK-WEGE in der Familie
DENK-WEGE wird zwar mehrheitlich in der Schule stattfinden, doch ohne Ihr Interesse und Ihre Bereitschaft mit Ihrem Kind über DENK-WEGE zu sprechen, wird das Projekt nicht seine ganze Wirkung entfalten können. 
Wir haben für Sie verschiedene Tipps für zuhause zusammengestellt: Elternhinweise

Transport

Alle Schüler und Schülerinnen der Gemeinden Aetingen-Brittern, Biezwil, Lüterswil-Gächliwil, Schnottwil, Unterramsern und Messen (Dorfteile Balm, Brunnenthal, Oberramsern) fahren mit dem öffentlichen Verkehr nach Messen und zurück.

Die PostAuto AG verteilt regelmässig Flyer zum rücksichtsvollen Verhalten im Postauto und an den Haltestellen.

Notfallnummer bei grösseren Verspätungen

  • Für Postautoverspätung von mindestens 20 Minuten hat die Firma Steiner, Messen eine Notfallnummer (0800 65 55 46) für die Fahrpläne blau, grün, und rot eingerichtet.
  • Bei Verspätungen der RBS bitte die Schulleitung (031 765 54 00) kontaktieren.

Auf dem Notfallnummern-Flyer sind detaillierte Angaben.

Fahrplan Brunnenthal: Der Transport wird teilweise mit dem öffentlichen Verkehr (RBS) und dem Schülertransport (Postauto Schweiz) durchgeführt. Hier...

Fahrplan blau: Die blaue Postautolinie bedient Schnottwil (Haltestelle Schulhaus) und den Ortsteil Balm. Die Kindergartenkinder fahren am Vormittag mit der roten Postautolinie in den Kindergarten. Hier...

Fahrplan grün: Die grüne Postautolinie bedient die Orte und Ortsteile Brittern, Aetingen, Unterramsern und Oberramsern. Hier...

Fahrplan rot: Die rote Postautolinie bedient die Orte Lüterswil-Gächliwil, Biezwil, Schnottwil. Hier...

 

(Schul)zahnarzt und Zahnprophylaxe

Schulzahnarzt

Alle Kinder ab dem 2. Kindergartenjahr erhalten eine blaue Zahnkarte.

Die Kosten der jährlichen Vorsorgeuntersuchung werden bei den Schulzahnärzten M. Eggli und M. Germann vom Schulverband übernommen. Die Zahnärztin M. Eggli führt die Vorsorgeuntersuchung im November vor Ort durch. Der Zahnarzt M. Germann führt die Untersuchung zum gleichen Preis in seiner Praxis durch.

Wenn die jährliche Vorsorgeuntersuchung beim Privatzahnarzt durchgeführt wird, zahlen die Erziehungsberechtigten die Kosten selber.

Frau Dr. med. dent. Mirjana Eggli 
Koppigenstrasse 2
3427 Utzenstorf
Tel. 032 665 43 30
Herr Dr. med. dent. Markus Germann
Bernstrasse 11
3294 Büren a.A.
Tel: 032 351 24 78


Die Eltern vereinbaren bis Ende Dezember einen Termin für die jährliche Vorsorgeuntersuchung in der Zahnarztpraxis und lassen diese in der Zahnkarte eintragen.

Informationsschreiben Zahnarzt

 

Zahnprophylaxe

Eine gründliche und regelmässige Zahnpflege ist für die Gesundheit der Zähne äusserst wichtig. 

Viermal im Jahr putzt eine Dentalhygienikerin mit den Kindern im Klassenzimmer oder im Kindergarten die Zähne und unterrichtet sie danach in Zahnpflege und -hygiene.
Unsere Dentalhygienikerinnen heissen Melissa Gygax (KG - 4. Klasse) und Sarah Scheidegger (5./6. Klasse).
SchülerInnen-Abmeldung oder Anmeldung

Sie ziehen in das Einzugsgebiet der Primarstufe Messen?

Melden Sie sich frühzeitig beim Sekretariat oder bei der Schulleitung der Primarstufe Messen. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

 

Sie möchten Ihr Kind von der Primarstufe Messen abmelden?

Melden Sie sich frühzeitig beim Sekretariat oder bei der Schulleitung der Primarstufe Messen.

Aufgabentreff

Hausaufgabenregelung

gültige Hausaufgabenregelung Primarschule Messen

Da mit der Einführung des Lehrplans 21 bei den jüngeren Primarschülerinnen und -schülern die Wochenlektionen erhöht wurden, haben wir uns entschieden die Hausaufgabenmenge zu reduzieren oder ganz auf Hausaufgaben zu verzichten. Die Schule Messen hält sich weiterhin an die Regelung der Hausaufgaben des Kantons.

“Es gilt: in der 1./2. Klasse bis 15 Minuten pro Tag, in der 3./4. Klasse bis 30 Minuten pro Tag und in der 5./6. Klasse 30 bis 45 Minuten pro Tag.”  Dies ist das Maximum an Hausaufgaben, das wir nicht mehr mit obligatorischen Hausaufgaben ausschöpfen wollen.

 

Der Solothurner Lehrplan 21 macht zu den Hausaufgaben folgende Aussage: «Die Schülerinnen und Schüler können eigenverantwortlich Hausaufgaben erledigen und sich auf Lernkontrollen vorbereiten.»

Im Kanton Bern wurde z. B. ein neues Merkblatt herausgegeben, das nicht dieselben Angaben hat, die im Kanton Solothurn gültig sind.

 

stufeninterne Abmachungen zum Schulstart im August 2018

Die Arbeitshefte des Lehrmittels MATHWELT sind mehrere Schuljahre in Besitz der Schulkinder, damit sie jeweils im nächsten Schuljahr dort weiterarbeiten können, wo sie im letzten Jahr aufgehört haben. Deshalb bleiben die Arbeitshefte gundsätzlich in der Schule. Bücher und Spiele können nach Hause genommen werden.

  • 1./2. Klasse: Die Hausaufgaben werden immer am gleichen Wochentag abgegeben, aber nicht mehr zwingend jede Woche.
  • 3.- 6. Klasse: Grundsätzlich keine Hausaufgaben, doch jede Lehrperson entscheidet, was regelmässig Zuhause geübt werden soll/kann (Lesen, Reihen, Üben für Lernkontrollen…) und wie viel Zeit höchstens für die Hausaufgaben eingesetzt werden soll. In den Lerncoachinggesprächen sind die Hausaufgben bei einigen Schülerinnen und Schülern ein Thema.
Copyright 2019 Schulverband Bucheggberg