Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Übergänge

Kindergarten

Die Einschreibungsformulare werden im Februar verschickt. Der zweijährige Kindergarten ist obligatorisch.

Es liegt in der Entscheidungskompetenz der Eltern, ihr Kind ausnahmsweise ein Jahr später einzuschulen. Die Eltern nehmen in einem solchen Fall Rücksprache mit der zuständigen Schulleitung. Entscheiden sich Eltern für eine um ein Jahr spätere Einschulung, beginnt die Schulpflicht zum Zeitpunkt des Eintritts in das erste Kindergartenjahr.

Im Kindergarten gilt dieselbe Dispensationsweisung wie in der Primarschule.

1. Klasse

Im März werden die Übertrittsanträge an der Übertrittssitzung Primarschule besprochen.

Mitglieder der jeweiligen Übertrittssitzung Primarschule:

  • Schulleitung des Standortes
  • je 1 Lehrpersonen Kindergarten und 1.Klasse
  • mind. 1 schulische Heilpädagogin / schulischer Heilpädagoge
  • Vertreter/in SPD, Solothurn
Sekundarstufe 1

Das Übertrittsverfahren ist ein kantonal einheitlicher Prozess mit den gleichen Bedingungen für alle Schülerinnen und Schüler. Die Anforderungsprofile der drei Sekundarschulniveaus sind beschrieben.

Die Zuweisung zu einem Niveau der Sekundarschule erfolgt durch ein Empfehlungsverfahren mit klaren Kriterien der Leistung. Ebenso wird die mögliche Entwicklung der Schüler und Schülerinnen im Hinblick auf die weitere Schullaufbahn beurteilt.

Das Verfahren soll im Verlaufe der sechsten Primarklasse alle Beteiligten unterstützen, jenes Anforderungsniveau zu finden, in dem der Schüler oder die Schülerin am besten gefördert werden kann. Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte wirken an diesem Prozess mit.

Der Übertritt von der Primarschule in die Sekundarschule erfolgt seit dem 1. August 2016 nach dem totalrevidierten Laufbahnreglement. Der Prozess sieht vor, dass Lehrpersonen mit Klassenleitungsfunktion, Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler mit dem Einschätzungsbogen die Passung zu einem Anforderungsniveau der Sekundarschule bewerten können.

Sind die Erziehungsberechtigten mit dem Antrag der Klassenlehrperson nicht einverstanden, können sie ihr Kind bei der Schulleitung der Primarschule zur Kontrollprüfung anmelden. Prozesse und Abläufe sind im Konzept Kontrollprüfung beschrieben.

(detaillierte Angaben unter: www.vsa.so.ch).

Copyright 2019 Schulverband Bucheggberg