Sekundarschule I

Wir sind eine geleitete Schule und seit 2009 kantonal zertifiziert. Rund 180 Schülerinnen und Schüler besuchen unsere Schule, 26 Lehrpersonen unterrichten die Jahrgänge 7 bis 9 im Basis-Anforderungsniveau B und im erweiterten Niveau E (siehe auch: Aktuelles). Im Juni 2013 wurden alle drei Schulstandorte von einem Evaluationsteam der Fachhochschule Nordwestschweiz auf die Einhaltung von Mindeststandards überprüft. In allen untersuchten Bereichen wurde der Schule eine "grüne Ampel" attestiert. Dies bedeutet, dass wir die Anforderungen an eine öffentliche Schule im Kanton Solothurn erfüllen.

Wertschätzende Zusammenarbeit der Schule mit allen Beteiligten

Kritische Stellungnahmen sind uns wichtig. 

Wertschätzende Rückmeldungen von Eltern, SchülerInnen, AbgängerInnen oder abnehmenden Stufen und Betrieben sind für unsere Entwicklung ebenso von grosser Bedetung.

In unserem Qualitätsleitbild haben wir das Verständnis unseres Auftrages wie folgt festgelegt:

Sekundarstufe I im Bucheggberg: Wer wir sind und sein wollen - Auftrag und Mission

Gesellschaftlicher Kernauftrag
Kernauftrag der Sekundarstufe I der Volksschule ist die Vorbereitung auf und die Befähigung für den Eintritt in die Berufswelt. Die Schule soll zur demokratischen Partizipation in der Gesellschaft beitragen.

Grundsätze und Leitideen der Volksschule im Kanton Solothurn sind festgelegt in der kantonalen Verfassung, im Volksschulgesetz und im Lehrplan. Kernaussagen sind:

  • Erziehung und Ausbildung sind partnerschaftliche Aufgaben von Eltern und Schule.
  • Jeder Schüler [und jede Schülerin] hat Anspruch auf eine seinen [und ihren] geistigen, seelischen und körperlichen Fähigkeiten angemessene Bildung.
  • Die solothurnische Volksschule […] erzieht zu selbständigem Denken und Arbeiten und vermittelt die grundlegenden Kenntnisse zur Bewährung im Leben.
  • Sie […] fördert die Erziehung zur Mitverantwortung in unserem demokratischen Staatswesen.


Zur Idee der schulischen Bildung unterteilt der Lehrplan in folgende Fähigkeiten:

  • Fähigkeit zu selbständigem Denken, Fühlen und Werten und zum tieferen Verständnis seiner selbst (Selbstkompetenz)
  • Fähigkeit zum Verstehen der kulturellen und natürlichen Umwelt (Sachkompetenz)
  • Fähigkeiten zur Gestaltung der Welt in mitmenschlicher Verantwortung (Sozialkompetenz)


Fünf Grundsätze leiten diese Bildungsaufgaben:

  • Menschenbildung
  • Allgemeinbildung
  • Ganzheitlichkeit
  • Selbsttätigkeit
  • Gemeinschaftsbildung

 

Mission Statement – „the reason for being“

Unsere Schule ist eine Brücke zwischen der Welt der Familie und der Gesellschaft. Sie bietet ein Übungsfeld für gemeinsam geregeltes und verantwortetes Zusammenleben, Lernen und Arbeiten und für den Umgang mit Schwierigkeiten, die dabei entstehen.
Über die Erfüllung des Dienstauftrages hinaus, ist es uns wichtig mit Engagement und im Dialog mit den Beteiligten, die Jugendlichen auf die Berufs- und Lebenswelt fachlich und sozial vorzubereiten. Das Lernen ist der Fokus unserer täglichen Arbeit.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Aus dem Schulleben