Spezielle Förderung

24.12.2013

Die Spezielle Förderung ist das begriffliche Dach für die Förderangebote und die Födermassnahmen der Regelschule für Kinder mit besonderem Bildungsbedarf. Sie umfasst Massnahmen für Schülerinnen und Schüler mit einer besonderen Begabung, einer Lernbeeinträchtigung, einem Lernrückstand oder einer Verhaltensauffälligkeit.
Der befristete Schulversuch (2011-2014) bietet den Schulträgern die Möglichkeit, massgebende Teile der pädagogischen und strukturellen Vorgaben der Speziellen Förderung einzuführen. Der Schulversuch wurde im Dezember 2013 um vier Jahre verlängert.

Die integrierte Arbeitsweise der Heilpädagogen in den Klassen wurde erfolgreich eingeführt. Integrierte Arbeitsweise bedeutet, dass Jugendliche mit Förderbedarf in der Regel im Rahmen des Klassenverbandes oder in kleinen Gruppen gefördert werden. Der Heilpädagoge ist wie die anderen Lehrpersonen eine Lehrkraft, die alle Jugendlichen im Blick hat und sein Fachwissen gezielt zur Verfügung stellt, sei es in der Arbeit mit den Jugendlichen, in der Beratung der Lehrpersonen oder in der Durchführung des Unterrichtes.

Der nachfolgende kurze Film gibt einen kleinen Einblick.

Integrierte spezielle Förderung

Ein kleiner Einblick

Der nachfolgende Film gibt einen Einblick in die neugestaltete spezielle Förderung und die Zusammenarbeit von Lehrpersonen mit dem Heilpädagogen an unserer Schule. 

Information zur speziellen Förderung