Medienunterricht 3. - 6. Klasse

Die Kluft, zwischen der Art und Weise, wie Kinder und Erziehende das Internet, Medien und virtuelle Welten nutzen, wird immer grösser. Während Kinder erstaunliche Kompetenzen im Umgang mit ICT erwerben, kennen Erwachsene diese oftmals nur indirekt. Digitale Medien und ICT beeinflussen die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen zunehmend auch in ihrem Verhalten, ihrem Sozialisationsprozess und in ihrer geistigen Entwicklung. 
Die rasante Entwicklung der Technologien kann Erwachsene überfordern oder gar ausschliessen. Obwohl allgegenwärtig, ist die Verfügbarkeit und Nutzung von Handy, MP3-Player, DigiCam, TV, Internet, usw. bei Kindern sehr unterschiedlich.
Es braucht Spielregeln, die den Umgang mit neuen Medien und dem Internet beschreiben. Noch wichtiger ist es, dass die Schule mit den Eltern zusammen arbeitet und diese über mögliche Gefahren neuer Medien und dem Internet informiert, denn zu Hause benützen die Kinder den PC viel intensiver.
Der 1992 in Kraft gesetzte Lehrplanteil „Medienerziehung“ wird nun mit dem ICT-Entwicklungskonzept ergänzt. Dieses dient den Lehrpersonen einerseits als Kompass für eine kritische schulische Auseinandersetzung und andererseits zur gezielten Grundbildung von ICT.
Schulen müssen einen „geschützten“ Rahmen ermöglichen, um eine differenzierte Sichtweise zur Thematik Medien und ICT zu entwickeln – indem sie im schulischen Kontext und unter Begleitung konkrete und praktische Erfahrungen im Umgang mit ICT und digitalen Medien sammeln können. Die Schule bietet für Schüler eine ideale Plattform, um im Klassenverbund und mit Gleichaltrigen über medienpädagogische Themen zu diskutieren und zu reflektieren aber auch, die Fähigkeiten und die Affinität im Umgang mit Technologien für die Bildung zu nutzen.

 

Unser Spezialist für den Medienunterricht ist Armin Trummer.

Er unterrichtet alle 3. - 6. Klasse und unterstützt zusammen mit Beat Cantieni die Lehrpersonen.

Sicherheit in sozialen Netzwerken

Die Schweizerische Kriminalprävention SKP und die Redaktion von educa.ch haben ein Dossier zum Thema Sicherheit in sozialen Netzwerken zusammengestellt. 

http://guides.educa.ch/de/soziale-Netzwerke

 

Linkliste für Eltern (kein Anspruch auf Vollständigkeit)